Mittwoch, Dezember 17, 2008

Weihnachtscomic


Hallo Ihr Winterhörnchen!

Jippie, nur noch eine Woche!! Nur noch eine Woche Zeit für alle Geschenke, aaaah!!!
Das einzige, was ich momentan mit Sicherheit schaffe, sind digitale Geschenke. Deshalb gibts hier für Euch auch den Weihnachtscomic den ich für "Benni&Teddy" dieses Jahr gezeichnet habe!
Und ich möchte mit Euch mein schönstes Hörnchenerlebnis teilen, das ich dieses Jahr im Londoner St James Park hatte!!
Ein herzliches HOHOHO an alle!!


Mittwoch, Dezember 03, 2008

Weihnachtsmäuse

Huiiii, es schneit draussen!!!
Da werden bei mir sofort weihnachtlich vorfreudige Gefühle ausgelöst!
Deshalb hier eine kleine Illustration aus einer Rätselillustrationsreihe, die ich regelmäßig für die Kinderzeitschrift "Benni&Teddy" mache.
Ich erhalte dort die Chance oft possierliche Tierchen zu zeichnen und damit ist meine einfach gestrickte Seele ja schon sehr zufrieden.

An dieser Stelle auch wieder einen Hinweis auf ein Update von "Das Leben ist kein Ponyhof" auf Comicgate.
Hier gibts direkt ein paar neue Seiten der Geschichte "Vergebene Liebesmüh" in der Elena versucht ihrem Elefantenkumpel die Wehen der menschlichen Beziehungskisten zu erklären.

Habet Spaß und Plätzchen!!

Sonntag, November 09, 2008

Flytrap teaser

Es gibt Neuigkeiten!

Und zwar in Form eines neuen Comics!
Es handelt sich dabei um Episode 4 der bereits existierenden Serie von Kurzgeschichten um den FLYTRAP - Zirkus.
Besonders freuen tut mich hierbei die Kollaboration mit der bereits gestandenen Autorin, Sara Ryan, die schon zusammen mit ihrem Mann Steve Lieber z.B. für Hellboy "Weird Tales" geschrieben hat mit den zwei Jugendbüchern "The Rules For Hearts" und "Empress Of The World" von sich reden hat lassen.
Die vorangegangenen Flytrap-Geschichten lassen sich hier näher unter die Lupe nehmen.

In meiner 8-seitigen Episode names "Performance Anxiety" wird es eine Tiki Bar, Cocktails mit Schirmchen, Karaoke und tiefe Einblicke in Frauengespräche geben.
Die erste Seite samt Coverzeichnung stelle ich hier mal als "Teaser" hier rein!

Noch befindet sich das Ganze in Druck, ich werde aber Bescheid geben, wenn und wo man sich das Ganze bestellen kann. Oder zu welchen Veranstaltungen ich es dabei habe.
Ich bin schon sehr gespannt!

Ausserdem ist der Webcomic "Dinge die ich bereue" bei Comicgate nun vollständig abgeschlossen-
Und der nächste Webcomic lässt auch nicht mehr lange auf sich warten...

In dem Sinne wünsche ich Euch ein wunderschönes Vorwinterwochenende!!


Sonntag, Oktober 12, 2008

Esel, Fuchs und Traube

Hallo Ihr Herbsthasen!

Gerade huscht hier ein lauwarmer Sonnenstrahl an meinem gemütlichem Domizil vorbei und schon werden ein paar fast vergessene Energien wieder aktiv, wie z.B. das Posten neuer Bilder auf meinem Blog.
Hier wären also 2 weitere Illustrationen zu einem Schulbuch, das ich gerade bearbeite.
Falls Ihr, wie ich, der Freuden eines schulischen Latein-Unterrichts (*räusper*)gewahr geworden seit, ist Euch die Fabel "Der Fuchs und die Traube" zu dem einer der Illustrationen stammt, sicherlich bekannt.
Die andere Illustration umfasst die Darstellung eines deutschen Synonyms für das Wort "Merkhilfe". Was kann das wohl sein...

Des Weiteren steht mal wieder ein neues Update meines Comics auf Comicgate an.
Diesmal gibts einen Comic ohne Pilz, Pony und Elefanten, dafür aber mit Blockflöte!
Leser des Comicgate- Magazins Nr.3 dürfte die Kurzgeschichte schon bekannt sein, dafür gibts sie hier im Web in FARBÖ!!

Einen fantastischen Restsonntag wünsch ich Euch!!

Freitag, September 26, 2008

Emil und Kalle

Damit es nicht so aussieht, als würde ich den ganzen lieben Tag nichts tun, ausser Ausreden zu suchen, warum ich nicht mehr Comics zeichne, hier mal zwei Ausschnitte aus einen meiner derzeitigen Jobs.
Dabei handelt es sich zwar nicht um eine Neugestaltung von Astrid Lindgren oder Erich Kästner- Büchern, dafür gibt es in Schulbüchern ein paar sehr nette Illustrationen zu eben denjenigen fantastischen Autoren zu gestalten. Sowas mache ich gerne!
Die Palette der zu benutzenden Farben ist begrenzt, deshalb ähneln sich die Farbwerte schon mal.
Vielleicht gibt es Leute, die Kalle und Emil-Geschichten altmodisch finden, mir persönlich gefällt der Freiraum, den beide der kindlichen Phantasie einräumen und natürlich die innovative Ideen, wie die beiden Probleme lösen.

Natürlich komme ich auch nicht umhin auf den Abschluss der 2. Folge von das "Leben ist kein Ponyhof" auf Comicgate hinzuweisen. Die Geschichte "Last Christmas" ist jetzt also komplett lesbar.

Please enjoy and have some cookies!

Mittwoch, September 10, 2008

From the Halde

Hallo mal wieder,

langsam wird es wieder ein wenig trüber am Himmel, der graue Herbst macht sich bemerkbar und ich muss an die ein oder anderen Projekte denken, für die ich mal gearbeitet habe und aus denen nie etwas geworden ist.
Hiermit würdige ich diesen Eintrag längst vergessenen Probeillustrationen, die nie das Licht einer Druckwerkstatt oder einer Online- Veröffentlichung erblickt haben!
Namenlos sollen sie bleiben, jedoch nicht unvergessen!

A propos, nicht vergessen: Es gibt wieder dicke Updates meines Webcomics auf Comicgate!
Schaut drauf und gebt mir Feedback. Darüber würde ich mich SEHR freuen!!

So, und jetzt auf zu einem freundlichen Heißgetränk!

Dienstag, September 02, 2008

Pony- Äktschn


Kaum aus dem Gehirnzellen verbrutzelnden Urlaub zurück, schon gibts wieder ÄKTSCHN!

Und zwar gibts ein kleines PonyXPress- Signierstündchen auf dem frisch ins Leben gerufene Comic-/Filmfest "Comics, Filme, Mutationen".
Frank und ich (und vielleicht noch das Anserl) signieren dort am 20.9. zwischen 17:30 und 18:30 Uhr unser "Oeuvre" und freuen uns über Besuch.

Überhaupt ist dieses Fest allemal einen Besuch wert, im Programm tummeln sich einige kostbare Perlen!!

Wir freuen uns über Besuch! Yiha!

Mittwoch, August 13, 2008

Ausgeflogen!

Aloha!

Während sich der Sommer in Deutschland langsam dem Ende zuneigt und es anstelle von zweimal pro Woche anfängt viermal pro Woche zu regnen, verkrümele ich mich in hoffentlich badewettertauglichere Gebiete-

Ich hoffe, Ihr lest alle fleissig die Updates zu meinem Webcomic, während ich weg bin *panik*?

So long und bis in 2 Wochen dann! Mögen auch Euch Sonnenstrahlen um die Nase tänzeln!

Samstag, August 09, 2008

Webcomic die zweite

Hallo Ihr Weihnachtsmäuse!
Jaja, ich weiss, es ist vielleicht noch ein kleines bisschen zu früh, um Rentierlieder zu singen und Keksdüfte zu inhalieren, aber meine Oma kauft auch immer 8 Monate vor Weihnachten die Geschenke für alle! Man kann sich nicht früh genug in Stimmung bringen, oder?

Deshalb gibts auch ab heute wieder eine neue Geschichte des Ponyhofs auf Comicgate mit dem Titel "Last Christmas".

Was Euch dort erwartet, wie gewohnt jede Woche Donnerstag/Freitag, seht Ihr im unten angehängten Teaser!

Enjoy!

Sonntag, August 03, 2008

Seegurken Grunge

Während ich bei dieser schwülen Hitze auf dem geistigen Niveau einer Seegurke an meinem Comic "Extrascharf" weiterzuwerkeln versuche, hat die erste Folge meines Webcomics auf Comicgate das Finale erreicht. Man kann jetzt also die Geschichte in ihrer Gesamtheit lesen-
Es geht auch bald wieder weiter, Genaueres werde ich dann verkünden!

Bei mir gibts nicht viel Neues. Deshalb an dieser Stelle ein kleiner Webtipp.
Wenn man, wie ich, SEHR leicht abzulenken ist beim Arbeitsalltag sollte man jetzt vielleicht versuchen einen grossen Bogen um den Computer zu machen.
Allen anderen seien dieses entzückende Spiele rund um ein ausserirdisches Zipfelmützenwesen mit ihrer fantastischen Grafik und dem unheimlichen Sound dringend ans Herz gelegt.
Hier die Links und ein herzliches Dankeschön an Martin Armbuster für diese Empfehlung!
Samorost 1
Samorost 2

Das Bild zum Post stammt diesmal aus Seite 5 meines derzeitigen Comics. Es wird in dem Comic eine kurzen Rückblick geben auf die Schulzeit meiner Protagonistin Elena und den Irrungen und Wirrungen der Grunge-Ära.
Bis demnächst dann!

Freitag, Juli 25, 2008

Puh, ist das heiss!

...Und es ist erst 9 Uhr morgens, ayayay.
Hoffentlich gibts einen Chance auf Abkühlung (unbedingt Ton ausstellen, das ist ja furchbar) und ein leckeres Eis dazu.
Bis dahin sei noch mal, wie jedes Mal zum ersehnten Wochenende hin, auf ein Update meines Webcomics bei Comicgate hingewiesen!

Oh, und ausserdem tummeln sich bei mir noch einige Exemplare unsere 2. PonyXPress-Heftes "High Voltage".
Das kann man sich natürlich gerne bei mir persönlich bestellen für 3 Euro pro Stück plus 60 Cent Porto. Gibt auch eine kleine Zeichnung und natürlich eine Signatur dazu, falls gewünscht. Hier gibts ein paar Infos zu dem Heft.

Und hier wären noch einmal ein paar meiner Beiträge für das USA-Plakat, das ich vor Kurzem für Klett gezeichnet habe. Man kann ja raten, welche Zeichnung zu welchem Staat gehört... Puh, heiss hier...



Donnerstag, Juli 10, 2008

Extrascharf

Und wieder gibts ein neues Update meines Webcomics auf Comicgate.
Hier kommt Ihr zur Übersicht der bisher online stehenden Seiten. Das heisst, das ab nächste Woche endlich KOMPLETT neue Seiten erscheinen (die vorher nicht auf Webcomicsnation oder irgendwo waren) und Ngumbe seinen Einstand bekommt. Elephant power!!

Mittlerweile drehe ich aber nicht nur Däumchen und träume von wuscheligen Hamstern und Ponys mit weichen Schnauzen, sondern sitze ausserdem an neuen Comics.
Den Anfang einer langen Schaffensperiode (harr) macht hierbei der Kurzcomic "Extrascharf".
Hierbei erklärt meine Protagonistin ihren Freundinnen bei einem gemeinsamen Restaurantbesuch, was es bedeutet in seinem Leben RISIKEN aufzunehmen.
Einen sehr kurzen Eindruck darüber könnt Ihr Euch hoffentlich mit der ersten Seite machen.
Ich versuche jede Woche wenigstens ein bisschen was daran zu schaffen frei nach dem Motto "Stillstand ist ja doof.".

So, jetzt mal fleissig mit Autan einreiben und ab ins Bett...
Sogni d'oro!!

Freitag, Juli 04, 2008

"Das Leben ist kein Ponyhof" bei Comicgate

Liebe Freunde,

Sofort nachdem ich mich etwas unverzückt über die Navigation bei Webcomicsnation gegeben habe, kam Frauke Pfeiffer von Comicgate engelsgleich auf mich zugeflogen und bot mir eine neue Weide für meine Ponies an.

Ab heute steht der Webcomic also nun bei Comicgate online unter genau DIESEM Link.
Jeden Donnerstag/Freitag wird es dort ein neues Update geben und erst wenn alle Seiten online sind, werde ich die Geschichte auf meiner Seite bei Webcomicsnation komplett online stellen.

Ich freu freu freu mich sehr und hoffe, dass Ihr Euch weiterhin amüsiert durch die Comics klicken werdet!
Aloha!
Sarah

Montag, Juni 30, 2008

Knock Knock Teil 2


Heute gehts direkt weiter mit drei neuen Seiten des Ponyhof-Webcomics.
Hier gehts direkt zu den neuen Seiten. Ich habe noch nicht durchblickt, wie man bei neuen Updates die aktuellen Seiten zuerst sieht, ohne sich durch die alten zu wuseln, aber ich bastele noch dran rum.

Jedenfalls viel Spass heute bei der Durchleuchtung der zwielichtigen WG-Küche!
Aloha,
Sarah

Sonntag, Juni 22, 2008

Ponyhof online

Hallo meine virtuellen Freunde,

nach langem Hin- und Herüberlegen ist es jetzt soweit.
Ich habe mich dazu entschieden die bisherigen Das Leben ist kein Ponyhof-Geschichten als Webcomic zu veröffentlichen.

Diese 4-5 geplanten Webcomics sind als kleiner Teaser für die neuen Ponyhof- Geschichten gedacht, die gesammelt in einem gedruckten Comicband erscheinen sollen.

Den Anfang macht hierbei die allererste Ponyhof- Geschichte überhaupt:
Knock Knock.
Die ersten vier Seiten stehen bereits seit heute online und tänzeln in vorfreudiger Erwartung auf Leser vor sich hin.
Jeden Montag werde ich drei neue Seiten davon online stellen.

Hier ist der Link zum Webcomic. Ich hab auch noch eine kleine Vorstellung der Charaktere und hier kann man sich auch regelmäßig über Updates benachrichtigen lassen.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr dort ab und an mal reinschaut!
Und schreibt mir ruhig, wenn Ihr irgendwelche Anmerkungen, Feedback oder Kritik habt!

Einen zauberhaften Start in die Woche an Euch!

Dienstag, Juni 17, 2008

Neues Design

Wie man vielleicht bemerken kann, habe ich mir gedacht, es wäre an der Zeit das triste Schwarz meines Blogs in etwas zugänglichere Farben zu verwandeln.
Und auch ein Bild für den Header hab ich mal entworfen (gezeigt wird meine Protagonistin, nicht ich. Obwohl ich auch gern so rote Haare hätte).

Kurze Frage an alle Lesenden: Weiss jemand wie man HTML-mäßig dieses komische Hintergrundelement auf dem dieses Bild sitzt, entfernt und das Bild mittiger rücken kann?
Das sieht doch doof aus so!

Ich würde mich über Tipps freuen. Leider bin ich nicht so der HTML-Freak, der so etwas von alleine rauskriegt *schluchz*

Rockt on,
Sarah

Kleiner Nachtrag: Ich habs doch noch FAST hingekriegt *schraub werkel dreh*

Indian bunnies

Damit Ihr mal seht, womit man sein Geld verdienen kann, wenn man immer nur süsse knuffelige Tiere zeichnen will, hier ein Beispiel aus meinem momentanem Arbeitsuniversum.
Diese Illustration der Ureinwohner Amerikas in Hasenform ist für die Kinderzeitschrift "Benni&Teddy" , für die ich monatlich sowohl Comic, als auch Rätsel-Illustration anfertige.
Eine schöne Abwechslung zu meinen sonstigen so brutalen Bildmotiven, ähem...

Montag, Juni 09, 2008

USA again...

... Aber ohne hinzufliegen...
Anlass dieses Blog-Titels ist eher die Vollendung eines grossen DIN A1-Posters der USA zu denen ich 33 Illustrationen angefertigt habe.

Ein sehr vielseitiger Auftrag, da ich Tiere, Menschen, Gebäude, Pflanzen, habichschonTiere erwähnt, u.ä. zeichnen konnte. Also eine tolle zeichnerische Übung.
Danke noch mal an die coole Nomi für die Übermittlung des Auftrags.

Vielleicht poste ich später noch ein paar mehr Illus. Aber hier erstmal der erste Schub.
Viel Spaß beim Schauen und vergesst nicht:
Das Dunkle im Stracciatella-Eis ist nicht immer Schokolade!




Samstag, Mai 31, 2008

Uffz!

Hui, der Comic Salon 2008 in Erlangen ist zwar schon seit ein paar Tagen zueende gegangen, nichtsdestotrotz musste ich erstmal meine physischen und seelischen regenerativen Kräfte anschmeissen, um mich wieder ins normale Leben einzupendeln.

Es war ein grossartiger sehr entspannter Salon (ausser an dem Freitag, an dem ich 3 Workshops hintereinander gegeben habe, ächz...), ich habe die Zeit hinterm PonyXPress-Stand sehr genossen (Danke an Ans, Frank und Andreas!!!) und habe mich sehr gefreut bei Comicgate zu signieren.
By the way, checkt das fantastomatische dritte Comicgate-Magazin ab, es ist meiner Meinung nach in allen Punkten sehr gelungen. Interessante Artikel (z.B. über das Ghibli- Studio), tolle Comicbeiträge (z.B. das Comicduell, Steve Lieber's "Abgestürzt" oder der Beitrag von Anna- Maria Jung). Man bekommt so einiges geboten für sein Geld!!

Ich freue mich jedenfalls immer sehr darüber alte und neue Freunde wiederzusehen, ein grosses Shout-out auch an die Zwerchis bei denen ich mich immer so wohlfühle, hach...

Ohne weitere Emo- Bekundungen präsentiere ich hier noch ein paar Bildbeweise:

Mein Lieblingsgruppenponyfoto. Mag da nicht jeder ein Pony haben?


... Oder sind wir als Normalo- Haustiere dann vielleicht doch zu politisch unkorrekt?


Martin Schlierkamp scheint sich schon zu schämen...


Während Felix Herzog einfach aufgibt.


Hier gibts aber anscheinend doch einen begnadeten Pony-Liebhaber. In inniger Umarmung: Frank Plein und Thomas Schützinger


Andere Leute bringen zum Salon ganz viel Zeit mit und lassen's sich endlich mal gut gehen: Ice- ice Baby Sascha Thau


Hier dagegen fand an allen Tagen harte Arbeit statt: Der Comicademy- Stand


Nebenbei entdecke ich noch die scheinbar richtungsweisende Trendbekleidung für junge Männer 2008. Mützen- und brillenuniform: Sascha Thau und Tobi Dahmen


Nach so viel Messetrubel ist es eigentlich ein Wunder wie munter unser AE-Pony noch drauflos galoppierte.


Das wars auch schon mit der mageren Bilderflut. Der Rest der Dokumentation wurde von bösen Bierdämonen und Captain Zuweniglicht niedergestreckt. Ich hoffe, das sich trotzdem ein adäquater Eindruck vermitteln liess.
Bis 2010 dann!!! Yiiiha!

Dienstag, Mai 13, 2008

In eigener Sache...

Gerade noch beim Drucker:

Frisch gelegt: Pony X Press Vol.2:
High Voltage - Die Hohe Schule des Voltigierens

Der zweite Pony X Press Band aller Zeiten!

Pünktlich zum Comic Salon Erlangen 2008 bringt das Indie-Label die zweite Sammlung von Kurzgeschichten heraus und an den frischgetünchten Stand (Nummer 46, Halle B).
Unter dem diesmaligen Überthema "Träume! (...oder macht doch was ihr wollt)" blättern die vier Zeichner AE, Spong, Sarah Burrini und Ans de Bruin 40 Seiten aus dem tintenbeschmierten Hemdsärmel.

Frisch vom Ponyhof wartet Spong zudem mit seinem hochedlem 128-Seiten-Machwerk "TARA oder der Marterpfahl der Leben heißt" auf.

Die ABBA der Indiecomics plant für den Aufenthalt in Erlangen vom 22.-25. Mai übrigens weitere Gimmicks, ein Besuch am Stand lohnt sich also immer
- oder wie ein ungenannter Supporter aus der Fankurve kommentiert:
Da geht noch einiges!!

Sonntag, Mai 04, 2008

Making of Hellboy Pin Up

Hallo Ihr Knödels,

blitzartig fiel es mir heute ein! Ich könnte ja auch eigentlich mal das Hellboy Pin Up auf meinen Blog stellen, das ich vor Wochen gebastelt habe! Das wäre doch mal ne Idee!

Und da ich so etwas immer selbst bei Anderen gerne lese, zeige ich mal alle Schritte auf, die das Pin Up gegangen ist, bis es sich in das magische "FERTIG!" verwandelt hat.

Schritt 1: Ideenfindung
Was für ein Motiv soll das Hellboy Pin- Up überhaupt haben? Diese essentielle Frage hat die gleiche Antwort wie die Frage "Was sehe ich mir selber gerne an?". Bei einem Pin- Up habe ich eher grafische, als erzählerische Ambition und ich komme zum Schluss, dass ich Hellboy gerne gegen hawaiianische Tikis kämpfen lassen möchte. Weil ich Tikis toll finde. That's all... Also mache ich ein paar Scribbles.

Schritt 2: Thumbnails
Ich habe drei klitzekleine Scribbles gemacht und zeige sie Hyperprofi Steve Lieber.
Ich möchte wissen, welches Motiv er am Besten findet.
Seiner Meinung nach würde das 1. Motiv etwas zu "zusammengepuzzelt" wirken, d.h. die verschiedenen Elemente sind etwas unharmonisch kombiniert.
Zu dem 3. Motiv meinte er, es seie eher ein Bild von einem Tiki, als von Hellboy.
Ich stimme dem zu. Also auf zur Umsetzung von Motiv 2!

Schritt 3: Pencils
Da ich ein Mensch mit leichter Tendenz zur Angst vor weissem Blatt Papier bin, kopiere ich mir das winzige Thumbail HOCH (SEHR HOCH) auf DIN A *fucking* 3.
Diese Kopie pause ich dann sehr grob mit Hilfe eines Leuchttisches auf einen DINA3 Zeichenkarton. Grösstenteils um zu sehen, wo kompositorisch, was hinkommt. Bei der Ausführung der Pencils benutze ich einen ColErase Light Blue- Stift (die non-copy blauen Stifte finde ich zu hell fürs Zeichnen). Man gibt mir noch die ein oder anderen Tips, z.B. wie eine Palme wirklich aussieht und ziehe mir ein paar Bildvorlagen für Hellboy und Tikis aus dem Netz.

Schritt 4: Inks
Wenn man mich mal wirklich WIRKLICH mies gelaunt und schimpfend wie einen Rohrspatzen (was ist eigentlich ein Rohrspatz?) erleben will, der kann mir ruhig mal beim Tuschen zusehen. Ich habe das Gefühl den Pinsel noch nicht völlig unter meiner Kontrolle zu haben, bezwinge aber Schwarzflächen und leichte Schraffuren mit Ach&Krach.
Beinahe hätte ich die Inks zu diesem Bild weggeschmissen und noch mal von vorne angefangen, aber dann habe ich es eingescannt und verkleinert und siehe da! Es sieht gar nicht mehr so schlimm aus! Den Kreis für den Mond habe ich mich allerdings nicht tuschen getraut und somit in Photoshop eingefügt. Die blauen Linien der Vorzeichnungen habe ich in Photoshop per Schwellenwert herausgefiltert. Ich war auch der Meinung, Hellboy mehr ins Zentrum zu rücken, deshalb habe ich den unteren Bildrand noch zurechtbeschnitten.

Schritt 5: Koloration
Diesmal wollte ich mal was anderes probieren, als meine übliche "flache" Koloration. Ganz einfach aus dem Grund, dass ich etwas lernen wollte. Also wurde das Bild etwas effektvoller. Den Himmel habe ich mit Hilfe der Photoshop "Blatt"- Pinsel selber gemalt, ebenso habe ich bei dem Feuer viele weiche Pinsel ausprobiert. Bei dem Mond habe ich erstmal ein Foto des richtigen Mondes mit Hilfe einer Maske in den Kreis gesetzt und dann Beleuchtungseffekte gesetzt, die auch etwas auf Hellboy überstrahlen. In den Figuren ist ein leichter Verlauf zu finden, um etwas mehr Tiefe reinzubringen.
Bei den Sternen und Feuerfunken habe ich ein paar dementsprechende Pinsel gefunden und dann noch mal mit höherer Deckkraft den leuchtenden Kreis in die Mitte des Strahlenkranzes gesetzt. Die einzelnen Arbeitsvorgänge zu beschreiben, würde hier wohl den Rahmen sprengen, aber auf Nachfrage erkläre ich gerne.

Ich hoffe, dass das für den ein oder anderen interessant war, auch wenn ich nur grob erklärt habe...So, und jetzt mach ich mich wieder an andere Arbeiten!!
Freu mich schon auf Erlangen, yip yip!!

Donnerstag, Mai 01, 2008

Erlangung

Hello wiedermal!

Ich hoffe, Ihr seid alle wohlbesonnen in den Mai hineingetanzt und habt Euch den Frühling auf den Bauch scheinen lassen!

Derweil nähert sich unser aller zweijährlicher Freudenreigen, der Comic-Salon in Erlangen!!
Euphorisch kann ich berichten, dass die Pony-Crew in voller Besetzung wieder standmäßig vertreten sein wird, ebenso wie hoffentlich heftmäßig, aber da sollte ich nicht den Tag vor dem Druckereriabgabetermin loben... Wird aber wohl klappen.
Ebenso mit Stolz und gebeutelter Freude kann ich verkündigen, dass ich mit meinem Blockflöten- Comic beim sehrgespanntdraufseienden dritten Comicgate-Printmagazin vertreten sein werde. Darauf freu ich mich sehr!
Ausserdem werde ich an den tollen Tagen auch am Comicademy- Stand vertreten sein, in dessen Namen ich auch kostenlose(!) Workshops rund ums Thema Comiczeichnen abhalten werde.

Und wo ich gerade in Ankündigungslaune bin.
Hab ich eigentlich schon erwähnt, dass der Katie-Cat-Comic von der fabulösen Naomi Fearn und dem grandiösen Stefan Dinter erschienen ist, bei dem ich an den Farben mitgebastelt habe?
Nicht?
Na, dann klickt mal hier obendrauf und verschafft Euch einen Eindruck!!

So long, machts gut, beim nächsten Mal wieder mit Zeichnung...

Donnerstag, April 24, 2008

Dragon's breath

Okay... Genug der Fotos und Erlebnisberichte aus den aufregenden Vereinigten Staaten.

Seit letzter Woche bin ich wieder in deutschen Landen, genese vom doofen Jetlag und versuche einen Masterplan zur Einhaltung von Deadlines zu entwickeln.
Und es wird Zeit mal wieder ein paar handfeste Zeichnungen zu zeigen, anstatt nur Fotos von mir mit Mickey Mouse und so...
Hier wäre ein Entwurf zur Entwicklung einer Sympathiefigur, die ich in Portland für einen deuschen Kunden angefertigt habe.
Der kleine Drache und seine Freunde haben zwar die Probeillustrationsrunde nicht überstanden, aber vielleicht können sie den Blog hier ja noch was einheizen, hahaHA...Seufz...

And here are some bits for the few English readers: I want to send out a BIG HUG and a very heartfelt thank you to the Periscope team in Portland for making my visit such a wonderful professional and personal experience!! See you soon, hopefully!!!

So, jetzt aber der Drache---

Dienstag, April 15, 2008

Letzte Eindrücke...

Seufz, es ist soweit... Der gefürchtete Tag der Abreise rückt immer näher und ich kann nichts dagegen tun. Schade, schade.
Aber ich kann noch mal schnell ein paar letzte Fotos von meinem Wochenende posten.
Ich hatte ein vorgezogenes Thanksgiving mit allen Studiomitglieder bei Karl Kesel und ausserdem einen schneereichen Ausflug zur "Timberline Lodge", der Schneehütte in den Bergen Oregons, die für die Aussenaufnahmen des gruseligen "Overlook Hotels" in "The Shining" verwendet wurde.
Ganz so gruselig wurde es dank sommerlichen Temperaturen aber doch nicht, zum Glück!

Heute war ich noch zu Besuch bei Dark Horse, was damit endete, dass ich mit der Redakteurin ein euphorisches Gespräch über Hasen mit Schlappohren hatte... Girls will be girls, what can you do?

So hier die letzten Fotos aus Oregon, bevor ich mich wieder glücklich in den Flieger nach Deutschland setze (mit einem unglaublich grandiosen Abschiedsgeschenk im Gepäck!)...

Good-bye Periscope- studio! I cannot thank you enough for everything!!!